Donnerstag, 25. August 2011

Norddeutscher Bund

     

Daß Männer und Frauen einfach nicht zusammen passen, wird in diesem Sketch schlüssig nachgewiesen. Ein absoluter Klassiker mit Vicco von Bülow und Evelyn Hamann in einer ihrer Starrollen. Der Norddeutsche Bund gewissermaßen in Aktion. Evelyn Hamman stammt aus Hammurch. Loriot aus Brandenburch.

Preußen und die Hanse formten im 19. Jahrhundert zunächst den Norddeutschen Bund, wurden mit der Reichsgründung dann die Kernländer des Deutschen Reiches. Die Farben Preußens - Schwarz/Weiß - und die Farben der Hanse - Rot/Weiß - verschmolzen zur schwarzweißroten Fahne des Norddeutschen Bundes, später Fahne des Deutschen Kaiserreichs.

Die Szene beweist, daß der Gipfel des Humors der Nicht-Humor ist. Die nordische Stiffness das Geheimnis des Absurden. Das Absurde das Geheimnis des Witzes.

Man kann diese Szene urkomisch finden oder einfach ganz normal. Nach 39 Jahren Ehe tendiere ich zu normal.

Im übrigen ein urchristliches Thema. Würden Männer und Frauen zueinander passen, bedürfte es keines Scheidungsverbots. (Siehe Matthäus 19, 10).) Das Geheimnis einer guten Ehe, so lehrt uns der große Moraltheologe Loriot, ist es, die Contenance zu wahren.

P.S. Selbst dann, wenn man die Nacht auf der Couch verbringen muß.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Nach 21 Jahren schwanke ich noch zwischen urkomisch und ganz normal. Ein bißchen. Aber Sie haben schon Recht, Contenance ist zuweilen "hilfreich".
Wenn sich diese Erkenntnis weiter verbreitete, wirkte das Scheidungsverbot vielleicht weniger bedrohlich. Ich empfinde es jedenfalls als Hilfe zur Kontinuität.
Eine Leserin, die hier schon viel gelernt hat.

Anonym hat gesagt…

Frauen und Maenner passen nicht zusammen - das ist aber nicht das, wie es eigentlich vom Schoepfer gedacht war. It is not supposed to be so. Also, weiter arbeiten!\

lg
Maerilu

Johannes hat gesagt…

Der Sketch ist natürlich überhaupt nicht p.c. Er lehrt uns aber, daß Frauen und Männer nicht gleich, sondern komplementär sind. Eine Frau, die politisierende und zeitungslesende Männer nervt, und ein Mann, den sich schminkende Frauen anöden, sollte deshalb besser unverheiratet bleiben. Wie ja schon Matthäus 10, 19. Wenn es sich so verhält, Meister, ist es besser, daß man unverheiratet bleibt. Rückgaberecht ausgeschlossen. Der Gleichheitsfeminismus einer Simone de Beauvoir und einer Alice Schwarzer war in jedem Fall der vielversprechendste Weg, die Institution der Ehe zu zerstören. Q.e.d. Der berühmte Sketch ist für mich ein ausgezeichnetes Beispiel für die tiefe Philosophie, die hinter den Werken des Meisters steckt.