Sonntag, 20. März 2011

Tiefergelegt



Der Introitus der "ordentlichen" Messe ist - aus unerfindlichen Gründen - heute ein anderer als in vielen Jahrhunderten davor, und in der "extraordinary" Messe. Doch die Lesung - Christi Verklärung - ist zum Glück noch immer dieselbe.

Mir fällt heute allerdings auf, daß die liturgische Thematik des Aufsteigens auf den Berg der Verkündung - oder der Offenbarung(Verklärung) - unmodern geworden ist. Überall sind die über einen "dramatischen" Treppenaufgang zu erreichenden Hochaltäre "tiefergelegt", oder mit einem davor gestellten Volxaltar gewissermaßen außer Betrieb genommen worden. Auch in unserer Pfarrgruppe sind die in den 50er Jahren errichteten Hochaltäre von ihrem Podest herunterbefördert und vor den Treppenaufgang gestellt worden.

Kanzeln, also Ambonen im eigentlichen Sinn des Wortes hat es in unseren bescheidenen Kirchenhütten aus Platzmangel nicht gegeben, und wo es sie in anderen Kirchen gab, hat man sie durch Lesepulte ersetzt, die dann euphemistisch Ambo genannt werden. Ambo leitet sich aber von dem altgriechischen Wort Amboun (Gipfel) oder anabainou ab (heraufsteigen). Wie Christus auf den Berg der Bergpredigt, auf den Berg der Verklärung, auf den Berg der Passion, auf den Berg der Himmelfahrt gestiegen ist, so steigt der Priester als alter christus auf den amboun, den Gipfel, um das Wort Gottes zu verkünden, auf den Berg Golgatha, um das Opfer darzubringen.

Wobei ich mich hier im Tempus vertan habe. Es muß wohl heißen "stieg".

Den introitus haben wir heute ganz gut hinbekommen, wie meine Herzallerliebste meint.

Kommentare:

Stanislaus hat gesagt…

Ja, wie die damals auf "Tibi dixit" gekommen sind, das vermag heute kaum noch einer nachzuvollziehen. Hier erweist sich unsere "Oder-Liturgie" aber als ganz praktisch, denn "Reminiscere" ist als zweite Möglichkeit angegeben, und das haben unsere Jungs gestern Morgen auch "aus ökumenischen Gründen" gesungen.

Johannes hat gesagt…

Aus ökumenischen Gründen? Ist da die innerkatholische Ökumene gemeint?

jolie hat gesagt…

schließe mich der meinung der "herzallerliebsten" gattin an und bedanke mich für den schönen gesang.