Sonntag, 13. Dezember 2009

Lussekatter Hl Lucia 13. Dezember


  Leider ist meine große Tochter samt schwedischem Schwiegersohn nach Schweden gezogen. Sonst gäb es heute Lussekatter zu essen. Sieht nicht nur gut aus, schmeckt auch gut. Allerdings symbolisieren die Lussekatter die ausgerissenen Augen der Heiligen Märtyrerin Lucia, was irgendwie ein bißchen gruslig ist. Die Schweden wissen allerdings sehr gut, daß Lucia für ihren Glauben sterben mußte. Sie trägt nicht nur die bekannte Lichterkrone, sondern auch das weiße Kleid der Märtyrer, die im Blut des Lammes reingewaschen sind, und einen roten Gürtel, der auf ihr Martyrium hinweist.
   Heute leider kein Bild meiner Enkeltochter Amelie, die heute wieder Lucia sein darf. Als ältere Schwester hat man in Schweden eben gewisse unveräußerliche Privilegien.

Kommentare:

Deus semper major hat gesagt…

Noch ein Gebildebrot. Herrlich. Was würde Lussekatter denn wörtlich übersetzt bedeuten?

HY hat gesagt…

Lucia-Katzen. "katt" ist "Katze"; "katter" die Mehrzahl.

Conservare hat gesagt…

eigentlich sind die Lussekatter ja Safran-Gebäck ... aber in den heutigen Rezepturen kommt meistens gar kein Safran mehr vor (vielleicht weil es immer teurer wird).

Safran ist aber an sich eine sinnvolle Zutat - denn es ist rot und würde dann eben zum Martyrerblut passen.