Sonntag, 13. Dezember 2009

Rosacea NICHT Pink

  Man kann heftig in einen Fettnapf platschen, wenn man einem englischsprachigen Katholiken sagt, die liturgische Farbe des heutigen Tages sei pink. Die Farbe nennt sich höchst offiziell rosacea. Obwohl, pink scheint, wie es aussieht, mittlerweile zu den politisch nicht korrekten Farben zu gehören. Ein Grund, nun erst recht zu behaupten, die liturgische Farbe des heutigen Tages sei pink *Breitmaulfroschgrinsen*

Kommentare:

Gregor hat gesagt…

Für mich ist, ehrlich gesagt, dieses panische Bedürfnis im nordamerikanischen Raum, darauf zu verweisen, daß es sich nicht um "pink" handele, eher ein Ausdruck eines seltsamen Bildes von Männlichkeit, das sich dauernd durch vermeintlich männliche Gesten seiner selbst versichern muß. Ähnlich auch die nervige, ewig wieder auftauchende Debatte, ob es weibisch sei, wenn Priester Spitzen-Alben etc. tragen. M.E. kann ein selbstsicherer Mann problemlos sowohl pink als auch Spitzenbesatz an den Paramenten tragen. Der Papst hat damit jedenfalls keine Probleme, und John Wayne hätte die auch nicht.

Johannes hat gesagt…

Herzlichen Dank für Deinen "amerikanischen" Kommentar.Von dieser Seite habe ich John Wayne noch nicht gesehen. Aber vermutlich hast du recht.