Sonntag, 22. August 2010

Herzlichen Glückwunsch zum Namenstag, Regina!



Weil ich heute nur meinen Schott, DEN SCHOTT, dabei hatte, ist mir entgangen, daß wir heute das Fest "Maria, Königin des Himmels" feiern. So daß ich mich mit Regina gestritten habe, ob heute WIRKLICH ihr Namenstag ist.

Das Fest war früher schlicht der Oktavtag von Mariä Himmelfahrt, dann seit 1954 Fest des Unbefleckten Herzens der allerseligsten Jungfrau Maria (Festum Immaculati Cordis B.M.V.) schließlich seit 1969 das Fest Maria Regina. Wie auf diesem Blog ja des öfteren zu lesen, ist nicht alles schlecht, was die 67er/68er/69er hervorgebracht haben.

Die Kirche verspricht einen Teilablaß jedem Gläubigen, der das Salve Regina betet. Ob das auch für Whoopie Goldbergs Version gilt, weiß ich nicht so genau. Ich ziehe die gregorianische Fassung eigentlich ja vor, obwohl (Sister Act gehört zu meinen Lieblingsfilmen, auch wenns mich öfter gruselt, und ich ein gewisses Verständnis für die Äbtissin hege).

Kommentare:

Regina hat gesagt…

Danke! Johannes, das topt natürlich alles!
Die gregorianische Fassung finde ich am Schönsten, wenn auch die zwei anderen ihre Qualitäten haben.
Und ehm... haben wir uns gestritten?
Nicht wirklich oder?
Für mich war das einfach nur eine Meinungsverschiedenheit. Na ja.
Jedenfalls danke für die schöne Musik, die du uns hören lässt.

Stanislaus hat gesagt…

Nicht Fest, sondern Gedenktag und daher in diesem Jahr ausgefallen ;-)

Johannes hat gesagt…

Ach Stanislaus, immer mußt Du uns die Freude verderben. Hast schon recht, aber trotzdem haben wir am Schluß das Salve Regina gesungen.

Stanislaus hat gesagt…

Ist ja auch Jahreskreis ;-)