Donnerstag, 7. Mai 2009

Liberale Witzfiguren

   Ja, da war er noch jung und sportlich der Herr Marktgraf Otto von Lambsdorff, seine Partei noch einflußreich, und beinahe im Ruch der Seriösität doch dieser Tage findet sich Ottos Unterschrift unter einem Antrag seiner Fraktion im Europäischen Parlament, inhaltlich so skandalös, politisch so windig, in seiner Diktion so voller abgedroschener Phrasen., daß ich mich unwillkürlich frage, ob der Graf bei der Unterzeichnung dieses blamablen Dokuments noch im Vollbesitz seiner geistigen Fähigkeiten war.
[Das Europäische Parlament] betont die Bedeutung der Förderung der mit der Sexual- und Fortpflanzungsgesundheit verbundenen Rechte als Voraussetzung für eine erfolgreiche Bekämpfung von HIV/AIDS, das gewaltige Verluste an Menschenleben und enormen Schaden hinsichtlich der wirtschaftlichen Entwicklung verursacht und insbesondere die ärmsten Regionen der Welt betrifft; verurteilt nachdrücklich die jüngsten Äußerungen von Papst Benedikt XVI., in denen er die Benutzung von Kondomen verboten und davor gewarnt hat, dass der Gebrauch von Kondomen die Ansteckungsgefahr sogar erhöhen könne; zeigt sich besorgt darüber, dass Äußerungen solcher Art ein ernsthaftes Hindernis für die Bekämpfung von HIV/AIDS darstellen werden; weist darauf hin, dass die Stärkung der Rolle der Frau ebenfalls dazu beiträgt, HIV/AIDS entgegenzuwirken; fordert die Regierungen der Mitgliedstaaten zum gemeinsamen Handeln auf, um die mit der Sexual- und Fortpflanzungsgesundheit verbundenen Rechte und die diesbezügliche Bildung zu fördern, einschließlich hinsichtlich des Gebrauchs von Kondomen als wirksames Mittel bei der Bekämpfung dieser Geißel.
    Ich schäme mich ja schon fast, das zu kommentieren, als ehemaliges eingeschriebenes Mitglied der Freien Demokratischen Partei. Muß man einem doch summa summarum in Ehren ergrauten Parlamentarier wirklich erklären, daß dieses Zitat Benedikts milde gesagt, nicht ganz korrekt ist? Daß eine Papstkritik nun wirklich nicht in den Zusammenhang gehört, in dem dieser Antrag diskutiert wird? Es ging hier um den Menschenrechtsbericht der EU um Folterknechte, Diktatoren, Menschenschinder, Vergewaltiger. Welche Assoziation bilden sich heute (wieder) in liberalen Köpfen, wenn sie an das Oberhaupt der katholischen Kirche denken?

Kommentare:

Mcp hat gesagt…

Mittlerweile ist dieser Änderungsantrag abgelehnt.

Trotzdem eine kurze Bemerkung, die ich auch schon an anderer Stelle gemacht habe. Die Kondomkampagne dient nur zur Grundierung einer hedonistischen Sexualmoral, die den Sexualtrieb von der Fortpflanzung trennt und die Obama auf den Punkt brachte, als sagte: Er möchte nicht das seine Töchter für Sex mit Kindern bestraft werden.

Scipio hat gesagt…

Bei euro-fam übrigens das Abstimmverhalten der MdEP: http://euro-fam.org/documents/partaged/PUB2009/news/20090507rcvobiolsam2.pdf.

Meine Abgeordnete war dagegen. Ein Hoch auf Anja Weisgerber! Und natürlich demnächst eine Stimme für sie.

Scipio hat gesagt…

Der korrekte Link zu euro-fam.

Stanislaus hat gesagt…

Hm, ich weiß gar nicht, was "meine Abgeordneten" da abgestimmt haben. Am besten frage ich die mal. Danke für den Hinweis!