Freitag, 18. Juni 2010

Katholische Renaissance


Schon bemerkenswert, daß zwei der beliebtesten Politiker Europas zum katholischen Hochadel zählen. Dieses hier wäre nun das Konterfei eines Herrn, der sich im Umgang mit der veröffentlichten Meinung schlicht Karel Schwarzenberg nennt. Karel- bleiben wir einen Moment bei diesem Alias - wurde mit seiner Familie 1948 aus Tschechien vertrieben. Nach der Wende konnte Karel Schwarzenberg, der den antikommunstischen tschechischen Widerstand lange unterstützt hatte, zurückkehren, stieg zum Kanzler des Staatspräsidenten Havel auf, wurde Senator, schließlich Außenminister. Karel gilt als Mitbegründer der bei den letzten Wahlen sehr erfolgreichen TOP 09 als beliebtester Politiker Tschechiens.

Nun ist Karel allerdings nur ein Pseudonym, denn wie es sich für den alten Adel gehört begnügt sich Karel eigentlich nicht mit einem einzigen Vornamen, schon gar nicht mit einem einzigen Titel.

Für die, die sich einen Spaß daraus machen, ellenlange Namen auswendig zu lernen. Karel heißt mit vollem Namen und Titel "Seine Durchlaucht Karl Johannes Nepomuk Josef Norbert Friedrich Antonius Wratislaw Mena Fürst zu Schwarzenberg, Graf zu Sulz, gefürsteter Landgraf im Kleggau und Herzog zu Krummau." Und nun tief Luft holen, es folgt der zweite, äußerst beliebte adelig-katholische Politiker Europas.

Karl-Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg.

Wenn mir jemand nun erklären kann, warum der Hochadel stets mindestens neun Vornamen trägt, wäre ich sehr verbunden. Wobei natürlich einmal Freiherr nicht so viel hermacht, wie Fürst, Graf, gefürsteter Landgraf und Herzog.

Bei der letzten Bundestagswahl war Karl-Theodor usw.usf. mit 68,1 % der Erststimmen übrigens bundesweit absoluter Spitzenreiter. Absoluter Spitzenreiter ist Karl-Theodor usw.usf. sowieso bei den Damen, aber auch bei den Bundesbürgern, dort liegt er seit geraumer Zeit stets an der Spitze der Politiker-Beliebtheitsskala.

Die beiden Familien sind seit langer Zeit verbunden. Karl-Theodors Urgroßonkel Karl Ludwig, einer der maßgeblichen Personen des Kreisauer Kreises war mit Therese Prinzessin zu Schwarzenberg verheiratet. Therese Maria Ida Benedikta Huberta Stanislava Martina Prinzessin zu Schwarzenberg, um genau zu sein.

Gute Voraussetzungen für eine katholische Renaissance. Wenn nur diese ellenlangen Namen nicht wären.

Kommentare:

Gregor hat gesagt…

Naja, nun kann man aber die "kleinen" Guttenbergs nicht mit den Schwarzenbergs, einer Familie von erstem europäischen Rang vergleichen. Da liegen schon Welten dazwischen.

Teresa hat gesagt…

..."Absoluter Spitzenreiter ist Karl-Theodor bei den Damen"...,
das kann man von Karel ganz sicher auch sagen, sehr cool...